Rückblick

Reibekuchen Essen auf dem Hof Lohmann

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Reibekuchen Essen des Senioren Freizeitkreises fand in diesem Jahr nicht wie gewohnt auf dem Kartoffelhof Fartmann statt. Als Alternative bot sich der Hof Lohmann an. 34 Teilnehmer wollten sich den Genuss der Reibeplätzchen nicht entgehen lassen. Im ehemaligen Kornspeicher fanden alle ausreichend Platz. Nachdem auch die letzten Radfahrer eingetroffen und die ersten Neuigkeiten untereinander ausgetauscht wurden, wurden die Reibeplätzchen mit Schwarzbrot, Lachs und Apfelmus serviert. In der gemütlichen Runde griffen alle herzhaft zu und ließen es sich gut schmecken. Mit dem Hinweis auf die BINGO Veranstaltung am 12.10. in der Gaststätte „Zum Fensterberg“ verabschiedete der Vorsitzende Wolfgang Stüker die Anwesenden.

Ausflug des Senioren Freizeitkreises in die Lüneburger Heide

In aller Frühe starteten Mitglieder des Senioren Freizeitkreises zur Fahrt in die Lüneburger Heide. Bei morgendlicher Frische wartete der Bus der Fa. Sieckendiek pünktlich um 6 Uhr am Bahnhof in Warendorf. Nachdem die Müdigkeit überwunden war stiegen auch die Temperaturen, sodass der erste Stopp in der Heide sehnsüchtig erwartet wurde. Beim Austrieb der Heidschnuckenherde wusste der Schäfer wichtige Informationen über die Heide aber auch über die Notwendigkeit seiner Herde in der Heide zu berichten.

Weiter ging es dann in den Heidegarten. Die Vielfalt der Pflanzen ließ die Besucher immer wieder staunen. Die anschließende Kutschfahrt durch die Heide wirbelte den „Heidepuder“ (Staub) auf zeigte aber auch, dass die Heideblüte bereits vorbei war.

Das anschließende Abendessen im Hotel war die Belohnung für einen anstrengenden aber interessanten Tag bei wundervollem Wetter in der Heide.

Der nächste Tag startete nach dem Frühstück bei sommerlichen Temperaturen nach Müden (Örtze), einem der schönsten Dörfer in der Lüneburger Heide. Jahrhunderte alte Bauerngehöfte unter urwüchsigen Eichen im historischen Ortskern mit dem alten Kopsteinpflaster, vermittelten eine eindrucksvolle Dorfatmosphäre. Ein großes Stück Torte im „Ole Müllern Schün“ beruhigte die knurrenden Mägen.

Celle war der nächste Halt. Die Stadtführung zeigte die auf­wändig re­stau­rierten und Denkmal ge­schützten Fachwerkhäuser, die das größte geschlossene Ensemble in Europa bilden. Die Geschichte des Schlosses wurde ebenfalls eingehend erläutert.

Eine hochinteressante Fahrt, begünstigt durch herrliches Wetter, endete am Sonntag Abend wieder in Warendorf.

 

Franz Müntefering in Warendorf

Auf Einladung der Stadt Warendorf, der VHS Warendorf und des Senioren Freizeitkreis war Franz Müntefering am 7.09. nach Warendorf gekommen. Nach einer langen Zeit als aktiver Politiker engagiert sich Franz Müntefering in der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren Organisationen) für die Belange der Senioren und als solcher folgte er der Einladung. Zunächst bat ihn Bürgermeister Linke, sich in das Goldene Buch der Stadt Warendorf einzutragen. Anschließend sprach er im Hotel „Im Engel“ zu 100 Gästen, die gespannt auf seinen Vortrag warteten. Müntefering warb mit den großen „drei L“ (Laufen, Lachen, Lernen) darum, die vorhandenen Potentiale der Senioren zu nutzen. Bewegung im Alter ist für ihn genau so wichtig, wie (soziale) Kontakte in der Nachbarschaft und Freundeskreis. Genauso gehört aber das Lernen, Einlassen auf etwas Neues, zu den notwendigen Möglichkeiten, den Alltag als Senior aktiv zu gestalten. Nur so sei ein erfülltes und langes Leben möglich.

Wolfgang Stüker bedankte sich im Namen des Senioren Freizeitkreises bei Franz Müntefering für seinen interessanten Vortrag und überreichte ihm zum Abschied eine Flasche Wein.

 

IMG-20190907-WA0005

Schützenfest im Lokal “ Zum Fensterberg „

Am 20. Juni trafen sich  37 Teilnehmer des Senioren Freizeit Kreises zum traditionellen Schützenfest im Lokal “ Zum Fensterberg „. Nach dem Kaffeetrinken mit Erdbeerkuchen und Sahne begab man sich in den Biergarten zum Vogelschießen. Diverse Schützen versuchten dem Vogel zu Leibe zu rücken. Sie wurden von Herrmann und Bernhard tatkräftig unterstützt. Der Vogel erwies sich als sehr zäh und man hatte nach dem 329. Schuß endlich einen neuen König. Es ist Herrmann Grundmeier und er nahm seine Ehefrau Ida zu seiner Königin. Nach der Krönung bedankte sich das Paar mit einer Lokalrunde. Das anschließende, vom Wirt geschmackvoll hergerichtete Abendessen,rundete den gelungenen Tag ab und man trat anschließend den Heimweg an.

IMG_1456 (3)

 

 

Hoffnungslauf der Aktion “ Kleiner Prinz „

Am Samstag 15. Juni 2019 fand wieder der Hoffnungslauf des Kleinen Prinzen statt.           Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch dieses Mal 13 Teilnehmer des Senioren       Freizeit Kreises, davon sogar 4 Teilnehmer mit Rolatoren teil.                                                    Nach dem ersten Regenguss begab man sich auf die 6,5 km lange Strecke rund um den      Emssee. Nach erfolgreicher Absolvierung der Strecke erfolgte die Einkehr, wie schon         in den vergangenen Jahren, in “ Enzos Eisdiele “ zum krönenden Abschluß.

20190615_125802.jpg

Herrliche Schiffstour von Magdeburg nach Potsdam mit der MS Klabautermann

15 Senioren nahmen am 24.5. das Angebot der Fa. Sieckendiek wahr, mit der MS Klabautermann von Magdeburg nach Potsdam zu fahren. Der Bus mit der versierten Fahrerin Natascha startete um 6 Uhr in der Frühe am Bahnhof in Warendorf. Nach der Ankunft in Magdeburg erfolgte unter sachkundiger Führung ein Stadtrundgang auf dem die interessantesten Örtlichkeiten der Stadt erklärt wurden. Es schloss sich die wohlverdiente Ruhe nach einem leckeren Abendessen an.

Natascha wartete am nächsten Morgen mit dem Bus um uns zur  „MS Klabautermann“ zu bringen. Eine wunderbare Flusslandschaft wurde dann vom Kapitän humorig erklärt. Natürlich fehlte auch das leckere Mittag- und Abendessen nicht. In Brandenburg wurde angelegt und das Hotel zur Nachtruhe aufgesucht.

Nach dem Frühstück am folgenden Morgen enterten wir wieder die „MS Klabautermann“ und bummelten über die Havel nach Potsdam. Nach der Ausschiffung an der berühmten “ Glienicker Brücke “ wurde uns mit einem Stadtbilderklärer bei einer Stadtrundfahrt die Besonderheiten Potsdams erklärt.

Mit vielen tollen Eindrücken entlang der befahrenen Flusslandschaft erreichten alle Teilnehmer in den Abendstunden wohlbehalten den Ausgangsort.

0

Klabautermann 02

Maritim.01jpg

Radtour “ Tüsken de Eeken „

Am 7.5.2019 trafen sich 24 Mitglieder des Senioren Freizeit Kreises zur Radtour. Auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse zog man es vor, die Teilnehmer auf vorhandene Auto´s zu verteilen. Die Fahrt ging zum Bio Spargelhof Buddenkotte nach Füchtorf. Im dortigen Lokal “ Tüsken de Eeken “ mit Getränken versorgt, wurde dann das leckere Essen “ Spargel satt “ vom Bufett eingenommen. Danach durfte der Nachtisch nicht fehlen und man bediente sich der Empfehlung des Hauses ,unter Anderem , Eis mit frischen Erdbeeren und Sahne. Alle waren satt und zufrieden und man trat anschließend die Heimreise zurück nach Warendorf an.

20190507_115618

Besuch des Landtags in Düsseldorf

Am 11.04.2019 fuhren 10 Mitglieder des Senioren Freizeit Kreises auf Einladung der SPD zum Landtag nach Düsseldorf. Zu dieser Gruppe gesellten sich Schüler der Walldorf-Schule, Everswinkel sowie 10 Senioren aus Sendenhorst. Dort angekommen, erfuhren sie von einer Programmänderung, sodaß die Besichtigung erst am Nachmittag stattfinden konnte. Die Warendorfer gestalteten die Freizeit mit einem ausgiebigen Spaziergang am Rheinufer und einem Mittagessen beim Italiener. Am Nachmittag, nach dem Einchecken bekamen alle dann ausführliche Informatioen über die Parteien, den Plenarsaal sowie die Sitzverteilung. Danach nahmen alle auf der Besuchertribühne Platz um die Plenarsitzung zu verfolgen. Beim anschließenden Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass, SPD erfuhren alle etwas über ihren politischen Werdegang und sie beantwortete allgemeine Fragen aus dem Teilnehmerkreis. Nach dem Fototermin und dem Kaffeetrinken war der Besuch zu Ende und man trat die Heimreise an

IMG_3502

Frühlingsfahrt des Senioren Freizeitkreises „In’s Blaue“

Wieder einmal machten sich die Mitglieder des Senioren Freizeitkreises unter Leitung des Vorsitzenden Wolfgang Stüker auf den Weg zu einer Tagesreise, die „in’s Blaue“ führen sollte. Zu Beginn der Reise war den Teilnehmern das Ziel der Reise nicht bekannt. Umso heftiger gestalteten sich die Diskussionen im Bus über das Ziel der Reise. Nachdem die Fahrt über die A 33 nach Osnabrück, Bohmte erreichte lüftete der Fahrer das Geheimnis: Vorgesehen war „Rila erleben“ in Stemwede. Die Fa. Feinkost Rila hat rund um ihr Gastronomie Gebäude Gartenanlagen erstellt, in denen die Feinkost-Welten aus vielen Ländern der Erde für die Besucher optisch und kulinarisch erlebbar gemacht werden.

Die Teilnehmer der Reise bestaunten die Vielfalt beim Gang durch die verschiedenen Gartenanlagen in den „Gärten der Sinne“ die vom Senior-Chef des Unternehmens, Helmut Richter, mit viel Liebe angelegt wurden. Im Eingangsbereich wurde der japanische Garten angelegt gefolgt von einem italienischen Garten. Weiter geht es in den griechischen Garten mit Taverne und der Kapelle der Heiligen Lydia. Den Abschluss der Parklandschaft bildet der afrikanische Garten mit typischen namibischen Himba-Hütten und Tierfiguren die aus alten Autoteilen in Afrika erstellt wurden. Obwohl die Sonne sich nicht sehen ließ und die Pflanzen sich noch im Winterschlaf befanden war bereits zu ahnen, wie toll sich die Anlage mit blühenden Pflanzen erleben lässt.

Nach dem Mittagessen im Restaurant Rotondo ging es dann weiter zur Seifenmanufaktur St. Annen in Melle. In einer einzigartigen Seifenkochshow wurde die Entstehung von Naturseifen anschaulich dargestellt. Alle Seifen entstehen hier ohne künstliche Zusätze.

Das Angebot der Fa. Sieckendiek einer „Fahrt in’s Blaue“ war wieder einmal rundum gelungen. Eine weitere „Fahrt in’s Blaue“ hat der Senioren Freizeitkreis für September geplant.

 

Fahrt des Senioren Freizeitkreises „In’s Blaue“

Die erste Fahrt des Senioren Freizeitkreises Warendorf führte die Mitglieder vom 15. bis 17.3. mit unbekanntem Ziel „in’s Blaue“. Die Spekulationen über das mögliche Ziel wurden intensiv geführt. Nachdem der Bus sich in Richtung Osten bewegte wurde das Ziel bekannt gegeben: Leipzig. Auf dem Weg dorthin wurde ein Zwischenstopp in Magdeburg eingelegt bevor dann im Laufe des Nachmittags das Hotel in Leipzig erreicht wurde. Während des vorzüglichen Abendessens im Hotel wurden die Ziele des nächsten Tages diskutiert.

Der startete mit einer Stadtrundfahrt/-rundgang mit ausführlichen Erläuterungen der Stadtbilderklärerin. Der Ausstieg am Alten Rathaus löste schon das erste Erstaunen aus. Aber auch die Nikolaikirche, das Schillerhaus die Thomaskirche und das Völkerschlachtdenkmal wurden besucht. Natürlich durfte ein Besuch im Auerbachkeller, in dem das Abendessen eingenommen wurde, nicht fehlen.

Den Abschluss des Tages bildete der Besuch eines Konzertes im Gewandhaus. Das MDR Sinfonieorchester interpretierte Werke von Duke Ellington , Wolfgang Dauner , Miles Davis dirigiert von Dennis Russell Davies. Besonders begeisterte Simon Höfele an der Trompete.

Den Abschluss der „Fahrt in’s Blaue“, die aufgrund des Wetters mehr einer „Fahrt in’s Graue“ ähnelte bildete dann ein Zwischenstopp in Duderstadt. Das mittelalterliche Stadtbild wird geprägt von rund 600 Bürgerhäusern verschiedener Stilepochen – überwiegend Fachwerkhäusern – den beiden großen Stadtkirchen St. Cyriakus und St. Servatius mit ihren mächtigen Türmen, dem Westerturm mit seiner prägnant gedrehten Spitze, der restaurierten Stadtmauer sowie dem Rathaus, einem der ältesten Deutschlands.

Im frühen Abend erreichte die Gruppe dann wieder Warendorf. Die nächste „Fahrt in’s Blaue“ am 3.4. soll dann bei besserem Wetter stattfinden.

 

 

 

Karnevals Veranstaltung des Senioren Freizeitkreises Waf e.V

Zum traditionellen Karnevalsfest des Senioren Freizeit Kreises trafen sich am 2.3.2019      36 Mitglieder im geschmückten Saal des Hotels “ Im Engel „.                                                       Beim gemütlichen Beisammensein trugen einige Mitglieder Gedichte und Dönekes zur      Erheiterung vor. Der DJ Freddy Stroelau sorgte für die musikalische Untermalung und      es wurde auch getanzt. Wie in jedem Jahr hatte der diesjährige Prinz Carsten 1. „Der          Meisterliche Wolff für´s Dach “ sein Erscheinen zugesagt. Er erschien mit großem              Gefolge und alle sangen das Prinzenlied, welches einen Titel der Flippers zur Grundlage   hatte. Anschließend vergab er den Prinzenorden in diesem Jahr an Klaus-Peter Hilkemeyer der verkleidet im Hippi Kostüm auftrat. Nach dem gemeinsamen Abendessen ließ man den Tag ausklingen und der allgemeine Tenor lautete, es war ein     gelungenes Fest.

 

 

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes

Am 26.1.2019 fanden sich 42 Mitglieder des Senioren Freizeitkreises e.V. Warendorf zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ein. Nachdem der Vorsitzende Wolfgang Stüker einen Rückblick auf den Monat Januar, in  dem das alljährliche Möpkenbrotessen stattfand, gab er die im Februar geplanten Veranstaltungen bekannt.

Auf der sich daran anschließende Jahreshauptversammlung betonte der Vorsitzende, dass im Jahre 2018 neben den monatlich stattfindenden Terminen wie u.a. die Gymnastik, der Geburtstags- und Spielenachmittag und der Stammtisch, die Karnevalsfeier, das Jahres-(Schützen)fest und die Bingo Veranstalung mit reger Teilnahme durchgeführt wurde. Daneben wurden Halbtages-, Tages- und Mehrtagesfahrten durchgeführt.

Am Schluß seiner Rede bedankte sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandskolleginnen und den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement im Verein.

Bei den Neuwahlen wurden alle Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt:

Wolfgang Stüker, Vorsitzender; Monika Hölscher, Vertreterin des Vorsitzenden; Doris Ferch, Schriftführerin; Ingrid Dreischulte, Schatzmeisterin; Sieglinde Drees und Meta Müller Beisitzerinen. Neu in den Vorstand wurde Klaus-Peter Hilkemeyer als Beisitzer in den Vorstand gewählt dem gleichzeitig die Aufgabe des Medienbeauftragten zufiel. Für die ausscheidende Kassenprüferin Charlot Uhle wurde Erwin Wekeiser als Kassenprüfer gewählt. Als Kassenprüferin ist Maria Dressler weiterhin tätig.

sfk1

Veröffentlichung im Gesundheitsmagazin des Joseph-Hospitals Warendorf

Im Gesundheitsmagazin des Joseph-Hospitals Warendorf „mensch Joseph“ Ausgabe 4/2018 findet sich ein Artikel über den Senioren-Freizeitkreis. Hier nachzulesen:

http://www.jhwaf.de/Dateien/menschjoseph/menschjoseph12.pdf

Weihnachtsfeiern im Senioren Freizeitkreis

Am Samstag, dem 8.12., feierten die Mitglieder des Senioren Freizeitkreises wie in jedem Jahr, so auch in diesem, ihre Adventsfeier im Hotel „Engel“. Rund 40 Mitglieder tragen sich um sich zunächst bei Kaffee und Kuchen in Stimmung zu bringen. Die Feier stand unter dem Motto „Damals“ und so eröffnete der Vorsitzende Wolfgang Stüker die Feier mit einer Geschichte aus dem Buch „Wir Kinder von damals“.  In kurzen Anekdoten berichteten Kinder, wie ihr Weihnachtsfest kurz nach Kriegsende aussah. Nach diesem Auftakt erinnerten sich einige der Anwesenden ihres Weihnachtsfestes zu ihrer Kindheit. Klaus-Peter Hilkemeyer berichtete von einer Schürze aus Plastik, die sein Vater für teures Geld seiner Mutter zum Geschenk gemacht hatte. Allerdings widerstand diese Schürze den thermischen Ausstrahlungen des Kohleofens nicht. Ingrid Becker wusste zu berichten, dass ihre Puppe kurz vor dem Fest verschwunden war. Am Festtage selber war sie aber dann, nach intensiver Therapie beim Puppendoktor und neu eingekleidet friedlich schlafend unter dem Tannenbaum wieder aufgetaucht. Viele andere wussten auch ihre Erlebnisse beizusteuern.

Den Höhepunkt der Feier bildete dann das Verteilen der Wichtelgeschenke. Viele nützliche aber auch leckere Geschenke wurden erwartungsvoll ausgepackt. Nach dem Singen verschiedener Weihnachtslieder verließen die Anwesenden das Fest.

 

 

 

Am Montag, dem 10.12. traf sich dann die Gymnastikgruppe im Malteserheim zum gemeinsamen Adventsfrühstück. Eingeladen hierzu hatte Klaus-Peter Hilkemeyer. Hauptthema hier war der gemeinsame Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr aber auch die Freude auf die Gemeinsamkeiten im kommenden Jahr.

18_12_10 Frühstück der Gymnasten

 


 

 

Entdeckung des Münsterlandes

Erneut starteten Mitglieder des Senioren Freizeitkreises Warendorf e.V. unter Leitung von Wolfgang Stüker zu einem Ausflug um „ihr“ Münsterland und die damit verbundenen Highlights zu entdecken. Nach einer Besichtigung von Schloss Harkotten stand dieses Mal die die Pott’s Brauerei in Oelde auf dem Programm. Für viele neu war die Erkenntnis, dass dort bereits seit 1769 Bier gebraut wird. Dass dieses mit viel Leidenschaft und handwerklicher Sorgfalt die Pott’s Biere geschieht, wurde den Ausflüglern im Georg-Lechner-Biermuseum sach- und fachkundig erläutert. Auch die Heimatverbundenheit von Pott’s wird deutlich durch die Namensgebung der verschiedenen dort gebrauten Biere. Angelehnt an den Prinzipalmarkt in Münster hat das helle Spezialbier den Namen „Prinzipal“ erhalten. Die Namen der Biermischgetränke „Leeze“ (Radler) und „Fez“ (Landbier plus Cola) wiederum entspringen einer alten Viehhändlersprache des Münsterlandes, der sog. Masematte und lauten übersetzt „Fahrrad“ und „Spaß“.

Nach all diesen interessanten Informationen stand dann endlich die Verkostung der dort erstellten Produkte auf dem Programm. Auf dem reichlich gedeckten Tisch fanden sich Partyfrikadellen mit Krautsalat und Landbierbrot, dazu Delikatess-Griebenschmalz und Lauchcreme, sowie als Hauptgericht Grillschinken mit Landbiersauce, Oelder Schlemmerkartoffeln und heißem Kraut. Zu all dem konnten die in der Brauerei erstellten Produkte ausgiebig getestet werden.

Mit der Erkenntnis, dass es auch in der näheren Umgebung der Heimatstadt Warendorf Münsterländer Originale zu entdecken gibt fuhren die Ausflügler mit vielen interessanten Informationen und gesättigt wieder nach Hause.


 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.