Rückblick

Endlich wieder reisen – einmal zum Bodensee

Endlich ist es uns wieder möglich zu reisen. Einige Mitglieder des Senioren Freizeitkreises haben die Gelegenheit beim Schopf gefasst und eine Reise zum Bodensee angetreten. Das Wetter spielte wieder einmal mit, sodass der Urlaub in einem tollen Hotel genossen werden konnte. Nach der Anreise erfolgte am ersten Tag ein Rundgang durch Bregenz worauf sich eine Gondelfahrt zum Pfänder anschloss. Von dort aus genoss die Gruppe einen wunderbaren Blick über den gesamten See und die umliegende Bergwelt.

Der nächste Tag beginnt mit einem kurzen Abstecher zur Bregenzer Seebühne. Rigoletto konnte in diesem Jahr wegen Corona nicht aufgeführt werden. Die Kulisse wartet aber schon auf die Aufführung im kommenden Jahr.

Weiter ging es dann nach Friedrichshafen und Lindau.

 

Am nächsten Tag stand der Besuch der Insel Mainau auf dem Programm. Wir waren alle überwältigt von den prachtvollen Blumenarrangements die in vielfältigen Farben leuchteten.

Zum Abschluss noch einen kurzen Abstecher in das wuselige Konstanz bevor es dann wieder nach Hause geht.

Feier aus Anlass des 30jährigen Bestehens

Am 22. August feierte der Senioren Freizeitkreis Warendorf e.V. sein 30jähriges Bestehen im Hotel „Im Engel“. Mehr als 60 Mitglieder haben sich zu dieser Feier getroffen und bei Kaffee und Kuchen ihre Erlebnisse ausgetauscht. Besonders erfreut waren die Mitglieder über die Teilnahme der Ehrengäste: Bürgermeister Axel Linke, Pfarrer Herwig Behring, von der Sparkasse Warendorf Frau Renkert mit Ehemann und Frau Bettina Sieckendiek sowie Frau Martina Mahne ebenfalls Fa. Sieckendiek. Wolfgang Stüker freute sich über die rege Teilnahme und bedankte sich bei den Ehrengästen für deren großzügige Unterstützung in der Vergangenheit sowie die großzügigen Gastgeschenke. Seinen Vorgängerinnen im Amt der Vorsitzenden Christa Triebkorn und Maria Bernzen überreichte er einen Blumenstrauß. Alle Ehrengäste betonten in ihren Grußworten, wie wichtig der Verein  für die Senioren und der Vergangenheit war und hofften darauf, dass dieses noch lange fortgeführt wird.

Fahrt in’s Blaue des Senioren Freizeitkreises

Zu ihrer ersten Ausflugsfahrt im Jahre 2020 starteten Mitglieder des Senioren Freizeitkreises am frühen Mittwochmorgen mit unbekanntem Ziel „in’s Blaue“. Immer westwärts fuhr die Gruppe. Nach knapp 2stündiger Fahrt löste der Busfahrer die Spannung und gab als Ziel die Gemeinde Gemen, einem Stadtteil von Borken, bekannt.

Die Besichtigung der Kath. Pfarrkirche zur unbefleckten Empfängnis und ehem. Franziskanerkirche stand auf dem Programm. Die Kirche wurde mit Unterstützung der Gräfin Charlotte Amalie von Limburg-Stirum von 1705 bis 1708 erbaut und ist bis heute vollständig erhalten. Die Kirche gehört zu dem historisch, kunstgeschichtlich und städtebaulich hochbedeutenden Komplex von Burg und Freiheit Gemen und ist vorzüglich erhalten. Die prachtvolle Ausstattung der Kirche an diesem kleinen Ort überraschte die Besucher.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen stand die Besichtigung des Textilmuseums in Bocholt auf dem Programm. An funktionsfähigen Maschinen, die zu Demonstrationszwecken für die Besucher in Gang gesetzt wurden, wurde die schwere Arbeit unserer Vorfahren in der Spinnerei und Weberei deutlich. Mit vielen beeindruckenden Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Warendorf.

Karneval im Senioren Freizeitkreis

Ausgelassene Stimmung herrschte auch in diesem Jahr wieder bei der Karnevalsfeier des Senioren Freizeitkreises im Hotel „Im Engel“. In toller Kostümierung wurde zu der Musik des DJ Thomas Kreimann ausgelassen getanzt. Einer der Höhepunkte war der Besuch des Prinzen Frank I., dem Sangesoriginal vom Josephs Hospital samt Gefolge. Der Prinzenorden wurde vom Prinzen der Schatzmeisterin des Vereines, Ingrid Dreischulte, überreicht. Von den Teilnehmern wurden humoristische Beiträge vorgetragen bevor die Feier mit einem gemütlichen Essen ausklang.

Jahreshauptversammlung des Senioren Freizeitkreises Warendorf e.V.

Die Jahreshauptversammlung des Senioren Freizeitkreises Warendorf e.V. (SFK) fand am 25. Januar im Hotel „Im Engel“ statt. Anwesend waren 42 Mitglieder. Nach Begrüßung der Anwesenden und dem Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder wies der Vorsitzende Wolfgang Stüker in seinem Jahresrückblick auf die vielen Angebote hin, die der Verein seinen Mitgliedern, derzeit 92, und weiteren Interessierten gemacht hat. Ziel des Vereines ist es Angebote für Jeden und Jede zu machen. Die etablierten Veranstaltungen wie die Karnevalsveranstaltung, das Jahres- (Schützen-)fest in der Gaststätte zum Fensterberg, Bingo und die Weihnachtsfeier wurden fortgeführt und werden gerne wahrgenommen. Beibehalten wurden die Spiel- und Geburtstagsnachmittage, die Fahrten zum Tanztee nach Rheda-Wiedenbrück, die wöchentlichen Radtouren die natürlich nicht im Winter durchgeführt werden, das Kegeln, die Gymnastik und der monatliche Stammtisch. Darüber hinaus wurden sowohl Tages- als auch Mehrtagesfahrten angeboten die zu unterschiedlichsten Zielen in der näheren und weiteren Umgebung führten. Das jährliche Sommerfest wird in diesem Jahr gleichzeitig die Feier zum 30jährigen Bestehen des SFK sein. Zur Zeit laufen die Vorbereitungen.

Erstmals wird in diesem Jahr auch eine Mehrtages-Radtour stattfinden die uns nach Fischland/Darß führen wird.

Im Anschluss an den Jahresrückblick erfolgte die Neuwahl des Vorstandes. Der bisherige Vorsitzende Wolfgang Stüker wurde einstimmig wiedergewählt. Als sein Vertreter und gleichzeitig Medienvertreter wurde Peter Hilkemeyer gewählt nachdem Monika Hölscher als bisherige Vertreterin erklärt hatte, als Beisitzer dem Vorstand angehören zu wollen. Die Finanzbeauftragte Ingrid Dreischulte sowie die Schriftführerin Doris Ferch wurden in ihrem Amt bestätigt. Beisitzer im Vorstand werden zukünftig Monika Hölscher und Ulla Plengemeyer sein. Dem bisherigen Kassenprüfer Erwin Wekeiser wurde Bernhard Drees an die Seite gestellt.

Mit großem Bedauern bedankte sich der Vorsitzende bei den aus dem Vorstand ausscheidenden Mitgliedern Sieglinde Drees und Meta Müller. Beide bekamen einen Blumenstrauß überreicht.

neuer Vorstand

 

Fahrt ins weihnachtliche Regensburg

Am Nikolaustag starteten einige Mitglieder des Senioren Freizeitkreises ins weihnachtliche Regensburg. Nach Bezug der Zimmer ging es zum romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis. In den Adventswochen bildet der Schlosshof eine zauberhafte Kulisse für den romantischen Weihnachtsmarkt. Kunsthandwerk aus der Region, musikalische Darbietungen, weihnachtliche Vorlesungen und kulinarische Schmankerl machen den fürstlichen Weihnachtsmarkt zu einem der schönsten in Bayern. Trotz eisiger Temperaturen genossen die Reisenden den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.

Nach einem ausgedehnten Frühstück ging es am nächsten Tag zu einer Stadtführung in die Altstadt Regensburgs. Nicht fehlen durfte dabei der Weg über die steinerne Brücke.  Ein Meisterwerk der mittelalterlichen Baukunst in Deutschland die neben dem Regensburger Dom das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt ist und war sicherlich ein Grund für die Aufnahme Regensburgs in die UNESCO-Welterbeliste. Mit den schmalen Gassen weckte die Altstadt Regensburgs bei manchem Erinnerungen an seinen Besuch in Italien.

Das Highlight der Reise bildete dann der Besuch des Konzertes der Regensburger Domspatzen. Die „Spatzen“ begeisterten die Zuhörer mit weihnachtlichem Gesang und erzeugten beim Zuhören Gänsehaut.

Am nächsten Tag stand die Rückreise mit einem kurzen Zwischenstop auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg auf dem Programm. Eine tolle Reise die für vorweihnachtliche Stimmung sorgte ging damit zu Ende.

Reibekuchen Essen auf dem Hof Lohmann

Das mittlerweile zur Tradition gewordene Reibekuchen Essen des Senioren Freizeitkreises fand in diesem Jahr nicht wie gewohnt auf dem Kartoffelhof Fartmann statt. Als Alternative bot sich der Hof Lohmann an. 34 Teilnehmer wollten sich den Genuss der Reibeplätzchen nicht entgehen lassen. Im ehemaligen Kornspeicher fanden alle ausreichend Platz. Nachdem auch die letzten Radfahrer eingetroffen und die ersten Neuigkeiten untereinander ausgetauscht wurden, wurden die Reibeplätzchen mit Schwarzbrot, Lachs und Apfelmus serviert. In der gemütlichen Runde griffen alle herzhaft zu und ließen es sich gut schmecken. Mit dem Hinweis auf die BINGO Veranstaltung am 12.10. in der Gaststätte „Zum Fensterberg“ verabschiedete der Vorsitzende Wolfgang Stüker die Anwesenden.

Ausflug des Senioren Freizeitkreises in die Lüneburger Heide

In aller Frühe starteten Mitglieder des Senioren Freizeitkreises zur Fahrt in die Lüneburger Heide. Bei morgendlicher Frische wartete der Bus der Fa. Sieckendiek pünktlich um 6 Uhr am Bahnhof in Warendorf. Nachdem die Müdigkeit überwunden war stiegen auch die Temperaturen, sodass der erste Stopp in der Heide sehnsüchtig erwartet wurde. Beim Austrieb der Heidschnuckenherde wusste der Schäfer wichtige Informationen über die Heide aber auch über die Notwendigkeit seiner Herde in der Heide zu berichten.

Weiter ging es dann in den Heidegarten. Die Vielfalt der Pflanzen ließ die Besucher immer wieder staunen. Die anschließende Kutschfahrt durch die Heide wirbelte den „Heidepuder“ (Staub) auf zeigte aber auch, dass die Heideblüte bereits vorbei war.

Das anschließende Abendessen im Hotel war die Belohnung für einen anstrengenden aber interessanten Tag bei wundervollem Wetter in der Heide.

Der nächste Tag startete nach dem Frühstück bei sommerlichen Temperaturen nach Müden (Örtze), einem der schönsten Dörfer in der Lüneburger Heide. Jahrhunderte alte Bauerngehöfte unter urwüchsigen Eichen im historischen Ortskern mit dem alten Kopsteinpflaster, vermittelten eine eindrucksvolle Dorfatmosphäre. Ein großes Stück Torte im „Ole Müllern Schün“ beruhigte die knurrenden Mägen.

Celle war der nächste Halt. Die Stadtführung zeigte die auf­wändig re­stau­rierten und Denkmal ge­schützten Fachwerkhäuser, die das größte geschlossene Ensemble in Europa bilden. Die Geschichte des Schlosses wurde ebenfalls eingehend erläutert.

Eine hochinteressante Fahrt, begünstigt durch herrliches Wetter, endete am Sonntag Abend wieder in Warendorf.

 

Franz Müntefering in Warendorf

Auf Einladung der Stadt Warendorf, der VHS Warendorf und des Senioren Freizeitkreis war Franz Müntefering am 7.09. nach Warendorf gekommen. Nach einer langen Zeit als aktiver Politiker engagiert sich Franz Müntefering in der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren Organisationen) für die Belange der Senioren und als solcher folgte er der Einladung. Zunächst bat ihn Bürgermeister Linke, sich in das Goldene Buch der Stadt Warendorf einzutragen. Anschließend sprach er im Hotel „Im Engel“ zu 100 Gästen, die gespannt auf seinen Vortrag warteten. Müntefering warb mit den großen „drei L“ (Laufen, Lachen, Lernen) darum, die vorhandenen Potentiale der Senioren zu nutzen. Bewegung im Alter ist für ihn genau so wichtig, wie (soziale) Kontakte in der Nachbarschaft und Freundeskreis. Genauso gehört aber das Lernen, Einlassen auf etwas Neues, zu den notwendigen Möglichkeiten, den Alltag als Senior aktiv zu gestalten. Nur so sei ein erfülltes und langes Leben möglich.

Wolfgang Stüker bedankte sich im Namen des Senioren Freizeitkreises bei Franz Müntefering für seinen interessanten Vortrag und überreichte ihm zum Abschied eine Flasche Wein.

 

IMG-20190907-WA0005

Schützenfest im Lokal “ Zum Fensterberg „

Am 20. Juni trafen sich  37 Teilnehmer des Senioren Freizeit Kreises zum traditionellen Schützenfest im Lokal “ Zum Fensterberg „. Nach dem Kaffeetrinken mit Erdbeerkuchen und Sahne begab man sich in den Biergarten zum Vogelschießen. Diverse Schützen versuchten dem Vogel zu Leibe zu rücken. Sie wurden von Herrmann und Bernhard tatkräftig unterstützt. Der Vogel erwies sich als sehr zäh und man hatte nach dem 329. Schuß endlich einen neuen König. Es ist Herrmann Grundmeier und er nahm seine Ehefrau Ida zu seiner Königin. Nach der Krönung bedankte sich das Paar mit einer Lokalrunde. Das anschließende, vom Wirt geschmackvoll hergerichtete Abendessen,rundete den gelungenen Tag ab und man trat anschließend den Heimweg an.

IMG_1456 (3)

 

 

Hoffnungslauf der Aktion “ Kleiner Prinz „

Am Samstag 15. Juni 2019 fand wieder der Hoffnungslauf des Kleinen Prinzen statt.           Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch dieses Mal 13 Teilnehmer des Senioren       Freizeit Kreises, davon sogar 4 Teilnehmer mit Rolatoren teil.                                                    Nach dem ersten Regenguss begab man sich auf die 6,5 km lange Strecke rund um den      Emssee. Nach erfolgreicher Absolvierung der Strecke erfolgte die Einkehr, wie schon         in den vergangenen Jahren, in “ Enzos Eisdiele “ zum krönenden Abschluß.

20190615_125802.jpg

Herrliche Schiffstour von Magdeburg nach Potsdam mit der MS Klabautermann

15 Senioren nahmen am 24.5. das Angebot der Fa. Sieckendiek wahr, mit der MS Klabautermann von Magdeburg nach Potsdam zu fahren. Der Bus mit der versierten Fahrerin Natascha startete um 6 Uhr in der Frühe am Bahnhof in Warendorf. Nach der Ankunft in Magdeburg erfolgte unter sachkundiger Führung ein Stadtrundgang auf dem die interessantesten Örtlichkeiten der Stadt erklärt wurden. Es schloss sich die wohlverdiente Ruhe nach einem leckeren Abendessen an.

Natascha wartete am nächsten Morgen mit dem Bus um uns zur  „MS Klabautermann“ zu bringen. Eine wunderbare Flusslandschaft wurde dann vom Kapitän humorig erklärt. Natürlich fehlte auch das leckere Mittag- und Abendessen nicht. In Brandenburg wurde angelegt und das Hotel zur Nachtruhe aufgesucht.

Nach dem Frühstück am folgenden Morgen enterten wir wieder die „MS Klabautermann“ und bummelten über die Havel nach Potsdam. Nach der Ausschiffung an der berühmten “ Glienicker Brücke “ wurde uns mit einem Stadtbilderklärer bei einer Stadtrundfahrt die Besonderheiten Potsdams erklärt.

Mit vielen tollen Eindrücken entlang der befahrenen Flusslandschaft erreichten alle Teilnehmer in den Abendstunden wohlbehalten den Ausgangsort.

0

Klabautermann 02

Maritim.01jpg

Radtour “ Tüsken de Eeken „

Am 7.5.2019 trafen sich 24 Mitglieder des Senioren Freizeit Kreises zur Radtour. Auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse zog man es vor, die Teilnehmer auf vorhandene Auto´s zu verteilen. Die Fahrt ging zum Bio Spargelhof Buddenkotte nach Füchtorf. Im dortigen Lokal “ Tüsken de Eeken “ mit Getränken versorgt, wurde dann das leckere Essen “ Spargel satt “ vom Bufett eingenommen. Danach durfte der Nachtisch nicht fehlen und man bediente sich der Empfehlung des Hauses ,unter Anderem , Eis mit frischen Erdbeeren und Sahne. Alle waren satt und zufrieden und man trat anschließend die Heimreise zurück nach Warendorf an.

20190507_115618

Besuch des Landtags in Düsseldorf

Am 11.04.2019 fuhren 10 Mitglieder des Senioren Freizeit Kreises auf Einladung der SPD zum Landtag nach Düsseldorf. Zu dieser Gruppe gesellten sich Schüler der Walldorf-Schule, Everswinkel sowie 10 Senioren aus Sendenhorst. Dort angekommen, erfuhren sie von einer Programmänderung, sodaß die Besichtigung erst am Nachmittag stattfinden konnte. Die Warendorfer gestalteten die Freizeit mit einem ausgiebigen Spaziergang am Rheinufer und einem Mittagessen beim Italiener. Am Nachmittag, nach dem Einchecken bekamen alle dann ausführliche Informatioen über die Parteien, den Plenarsaal sowie die Sitzverteilung. Danach nahmen alle auf der Besuchertribühne Platz um die Plenarsitzung zu verfolgen. Beim anschließenden Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass, SPD erfuhren alle etwas über ihren politischen Werdegang und sie beantwortete allgemeine Fragen aus dem Teilnehmerkreis. Nach dem Fototermin und dem Kaffeetrinken war der Besuch zu Ende und man trat die Heimreise an

IMG_3502